Wednesday, 20.11.19
home Brandenburger Tor Nationalgalerie Botanischer Garten & Zoo Outlets in Berlin
Geschichte Berlins
Deutsches Reich-Weimarer Republik
Dritten Reich-Teilung Berlin
Gründung - Deutschen Revolution
DDR bis Heute
weitere Geschichte .....
Berliner Sehenswürdigkeiten
Kurfürstendamm Berlin
Brandenburger Tor
Schloss Charlottenburg
Berliner Reichstag
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Informationen zu Berlin
Gastronomie in Berlin
Unterhaltung in Berlin
Shopping in Berlin
Berliner Verkehr
weitere Informationen ...
Berliner Museen
Neue Nationalgalerie Berlin
Pergamonmuseum Berlin
Gemäldegalerie Berlin
Bode-Museum Berlin
weitere Museen ...
Berliner Parkanlagen
Zoologischer Garten Berlin
Botanischer Garten Berlin
Großer Tiergarten Berlin
Treptower Park Berlin
weitere Parkanlagen ...
Dies und Das
RSS Feeds
Blogrolle
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Deutsches Technikmuseum Berlin

Deutsches Technikmuseum Berlin



Das Deutsche Technikmuseum befindet sich im Herzen Berlins, auf einem alten Industriegelände aus dem 19. Jahrhundert. Auf über 25.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche können sich Besucher unter anderem über die Kulturgeschichte verschiedener Verkehrs-, Kommunikations- und Produktionstechniken informieren.



Das Deutsche Technikmuseum Berlin wird im Jahr 1982 unter dem Namen „Museum für Verkehr und Technik“ gegründet. Zahlreiche historische Gebäude bilden die Kulisse für eine der größten Technikausstellungen der Welt. Die gesamte Ausstellung ist in 14 Bereiche unterteilt.

Ein Bereich der Ausstellung befasst sich mit der abwechslungsreichen Geschichte der Luft- und Raumfahrt. Von den ersten Flugversuchen waghalsiger Piloten bis zur Entwicklung der Weltraumrakete können Besucher hier den rasanten Fortschritt der Luft- und Raumfahrt erleben. Prunkstück der Sammlung ist das Verkehrsflugzeug Junkers Ju 52, auch bekannt als „Tante Ju“.

Das Deutsche Technikmuseum beherbergt eine der größten Sammlungen zum Thema Schienenverkehr. Auf dem Gelände eines ehemaligen Bahnbetriebswerkes informieren 33 „Stationen der Eisenbahngeschichte“ über die Entwicklung des Schienenverkehrs. In einer Lokschuppenanlage aus dem Jahr 1874 sind zahlreiche Schienenfahrzeug in Originalgröße zu sehen.

Im Bereich Produktionstechniken wird die Fertigung verschiedener Waren gezeigt. Besucher können hier unter anderem den kompletten Produktionsweg eines Koffers verfolgen. Aber auch klassische Berufe, wie die des Goldschmiedes, werden ausführlich vorgestellt. In der „Historischen Werkstatt“ werden Maschinen aus dem Bereich der Metallbearbeitung gezeigt.

Fast alle Bereiche bieten neben den Ausstellungen zahlreiche Vorführungen und andere Aktivitäten. Besucher können unter anderem Papier schöpfen und Getreide schroten. Im Museumspark befinden sich historische Bahnanlagen und funktionsfähige Wind- und Wassermühlen. Eine Hammerschmiede zeigt die lange Tradition des Schmiedehandwerks.



Das könnte Sie auch interessieren:
Friedrichswerdersche Kirche

Friedrichswerdersche Kirche

Friedrichswerdersche Kirche Die Friedrichswerdersche Kirche befindet sich am Werderschen Markt in Berlin-Mitte. Das Gotteshaus stammt aus dem 19. Jahrhundert und beherbergt heute zahlreiche Werke ...
Gemäldegalerie Berlin

Gemäldegalerie Berlin

Gemäldegalerie Berlin Die Berliner Gemäldegalerie beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei. In der Ausstellung finden sich Meisterwerke vom 13. bis zum 18. ...
Urlaub Berlin